Suchen

 

Sicherheits-Schneeschilde – Technik mit Köpfchen

Schneeschild ist nicht gleich Schneeschild – viele einfache und kostengünstige Produkte aus diesem Segment können Ihren Traktor schwer beschädigen. Nicht die Sicherheits-Schneeschilde von DOLMAR.

Schneeschilder sind mit einem Klappmechanismus ausgerüstet, um das Schild, die Antriebsmaschine und insbesondere den Fahrer bei einem Aufprall auf ein Hindernis (z.B. ein hervorstehender Kanaldeckel) zu schützen. Das Schild soll dem Hindernis ausweichen, indem es nach hinten klappt.

Bei den meisten Räumschildern (auch unser RS-120) ist der Drehpunkt in Bodennähe angebracht. Federn oben am Räumschild spannen es mit einer Kraft vor (Bild 1.1). Dadurch klappt es normalerweise während des Einsatzes nicht nach hinten. Fährt man aber während des Räumens gegen ein Hindernis, wird die Vorspannkraft überschritten und der untere Bereich des Schildes klappt nach hinten (Bild 1.2). Die Feder dehnt sich dabei und bringt später das Räumschild wieder in die Normalposition, wenn das Hindernis überwunden ist. Mit Dehnung der Feder steigt jedoch der Kraftaufwand an und das Schild klappt zunehmend schwerer nach hinten. Diese Kraft spürt der Fahrer als Bremskraft.


Muss das Räumschild wegen eines Hindernisses weit nach hinten klappen, wirkt eine immer stärker werdende Kraft auf den Fahrer ein. Der oberhalb des Drehpunktes liegende Bereich des Räumschildes klappt im Sicherheitsraum weit nach vorne in den Schnee hinein. Das Schild muss gegen die davor liegenden Schneemassen ankämpfen und wird daran gehindert wegzuklappen (Bild 1.3).

Es kommt zu einer zusätzlichen Bremswirkung. Das Räumschild TS-125 besitzt einen oben liegenden Klapp-Drehpunkt (Bild 2.1). Dadurch ist das Schild in der Lage, vollständig nach hinten zu klappen (Bild 2.2 und Bild 2.4).

Die Sicherheitseinrichtung arbeitet nicht direkt über eine Feder, sondern mit Hilfe einer Abstützung, die bei einer festgelegten Auslösekraft über das Gelenk einknickt (Bild 2.2). Ähnlich einer Sollbruchstelle, die sich jedoch über die Rückholfeder selbst in die Ausgangsposition (Bild 2.5) zurückstellt.


Nach Auslösung der Sicherheitseinrichtung klappt das Räumschild mit Leichtigkeit nach hinten (Bild 2.3). Gleichzeitig hebt das Räumschild vom Boden ab (Bild 2.4). Die Krafteinwirkung auf Fahrer und Gerät wird dabei auf ein Minimum reduziert. Das Prinzip wurde zum Patent angemeldet.